Logo

Berger in Odenthal

Ihre IP-Adresse lautet: 54.167.144.4. -->genauer

Nazarenes Notsrim Christians

Das arabische N wird als Warnung an die Häuser von Christen gesprayt: „Ihr habt 24 Stunden Zeit zu fliehen oder zum Islam zu konvertieren, wenn nicht, werdet ihr erschlagen.“

Christen: die meistverfolgte Religionsgemeinschaft der Welt und die einzige, deren Schicksal der linken Mehrheitsmeinung in Europa vollkommen gleichgültig bleibt.


„Wir setzen Raketenabwehr zum Schutz unserer Zivilbevölkerung ein und sie benutzen ihre Zivilbürger als Schutz für ihre Raketen.“ Benjamin Netanyahu

Diese Site enthält auch nicht-öffentliche Daten, die per Navigation nicht erreichbar sind. Wenn Sie also einen direkten Link erhalten haben, verwenden Sie bitte nur genau diesen.

Der Palästinenserkonflikt in Israel

Hier auf Kindergartenniveau, damit auch Linke, Berufspolitiker und öffentlich-rechtliche Journalisten es begreifen können.

Und so geht der ewige Kreislauf in Gaza, gesponsort und unterhalten durch die UN und mit Ihren Steuergeldern. Sind Sie nicht froh und stolz, wenn Ihr Beitrag so sinnvoll und menschheitsbeglückend verwendet wird? Danken Sie kniend Ihrer selbstgewählten Regierung, ohne die das alles so gar nicht möglich wäre.

Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported License Viewable With Any Browser Valid HTML 4.01! Valid CSS! Google PageRank Checker ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Verantwortlich für diese Seiten ist:

Dipl.-Ing. F. Axel Berger
Johann-Häck-Str. 14
D-51519 Odenthal-Heide
Tel: +49/ 2174/ 743907
eMail: Webmaster@Berger-Odenthal.De
oder: Kontaktformular

Copyright

Für alle Texte auf diesen Seiten, die ich selbst verfaßt habe, gebe ich jede Nutzung, Veränderung und Weiterverbreitung, auch die kommerzielle, frei, vorausgesetzt ich werde bei allen solchen Verwendungen als Autor ausdrücklich benannt. Mit anderen Worten ich stelle sie unter die Creative Commons License. Das Urheberrecht aller Texte dritter, die ich hier mir deren Erlaubnis wiedergebe, ist auf jeden Fall zu beachten.
    Jeden, der dagegen verstößt und Texte als seine eigenen ausgibt, trifft meine tiefste Verachtung – dieselbe wie sie den Huren[1] gilt. Ganz gewiß werde ich aber darauf verzichten, eben diese Huren durch juristische Verfolgung solcher Verstöße zu bereichern, und mich auf die öffentliche Bloßstellung beschränken.

Claimer (ohne Dis-)

    Soweit auf diesen Seiten zu externen Angeboten verlinkt wird, geschieht das im allgemeinen in Form eines kommentierenden Hinweises. Dabei gibt eben dieser Kommentar meine Meinung wieder. Steht der Link unkommentiert, also mit einem impliziten "Das ist eine lesenswerte Seite" (warum sonst sollte ich ihn hinsetzen?) distanziere[2] ich mich vom Inhalt selbstverständlich nicht  – schließlich bin ich nicht behandlungsbedürftig schizophren und Duckmäusertum und Heuchelei hat unsere Welt bereits genug.
    Natürlich ändert das nichts daran, daß ich auf Gestaltung und Inhalt fremder Seiten keinerlei Einfluß habe und daß sich beides, nachdem ich den Link gesetzt habe, ändern kann, ohne daß ich etwas davon weiß.
    Etwas für lesenswert zu halten und zum Lesen zu empfehlen bedeutet zudem keineswegs gleicher Meinung zu sein. "Mein Kampf" war vor 1933 mit Sicherheit lesenswert und es tatsächlich und selbst zu lesen hätte damals wohl manches verhindern können.
    Wie mit Zensur unwissend gehaltene Menschen kritischer und verantwortlicher entscheiden können und gegen Demagogen weniger anfällig sein sollen als solche, die sich frei informieren dürfen, ist mir ohnehin nie so recht klargeworden.

nach oben

Ihre IP-Adresse lautet: 54.167.144.4
und gehört ec2-54-167-144-4.compute-1.amazonaws.com.
Sie verwenden CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)
und bevorzugen folgende Sprachen: en-us,en-gb,en;q=0.7,*;q=0.3.
Sie wurden hierher geleitet von: .

 


1 Huren
Ehrlose Subjekte, die ohne jedes Streben nach Anstand und Moral jederzeit bereit sind, für Geld alles zu tun. Die wichtigste und zahlenmäßig größte Untergruppe sind die Rechtsanwälte. Zurück
2 Distanzierung
Siehe dazu den ausgezeichneten Text von Daniel Rehbein. Zurück